Palazzo Tolomei Residenza d'Epoca Firenze

   Historische Residenz

VERFÜGBARKEIT PRÜFEN  

Ospiti camera #2
Ospiti camera #3
Ospiti camera #4


Die Geschichte Des Palazzo Tolomei

Die Geschichte des Palazzo Tolomei ist untrennbar verknüpft mit der Geschichte dieser wundervollen und einzigartigen Zeit, die Zeit der FLORENTINISCHEN RENAISSANCE.

Die ersten Besitzer des Palastes waren nämlich die Taddei, eine antike Patrizier-Familie von Florenz. Händler feiner Wolle und Bankiers, Unterstützer und Geschäftspartner der Familie Medici. Die Taddei sind hauptsächlich berühmt, weil sie im Jahr 1505 Raffaello Sanzio zu Gast hatten. Der große Raffaello hat die Familie Taddei mit der Darstellung der MADONNA DEL PRATO, heute im Kunsthistorischen Museum in Wien, und der HEILIGEN FAMILIE, heute in der National Gallery of Scotland, für ihr Wohlwollen zurückbezahlt.

Auch Michelangelo arbeitete für die Familie Taddei, indem er den Rundrelief 'TONDO TADDEI' schnitzte, der sich heute in der Royal Academy in London befindet.

Aber das Schicksal dieser Familie wurde unerbittlich schlimmer und Antonio Taddei, Eigentümer des Palastes im sechzehnten Jahrhundert, hinterließ seinen Nachkommen auch viele Schulden.

Im Jahr 1564 wurde der Palast an die Baglioni von Perugia verkauft und ging dann, von Hand zu Hand, bis zum Jahr 1620, als er von der Familie Del Chiaro gekauft wurde. Dieser Familie, und insbesondere Leon Battista Del Chiaro, gebildeter Mann, anspruchsvoll und ehrgeizig, verdanken wir die Dekoration die wir heute in seiner ganzen Pracht bewundern können.

Leon Battista Del Chiaro, obwohl reicher und berühmter Kaufmann, wollte das Ansehen der Familie durch eine große Hochzeit noch mehr erhöhen. Die Braut war die Tochter des florentinischen Adeligen Marchese Giovan Giorgio Ugolini, von bekannter und antiker Abstammung. Und aus diesem Grund wurden die bekanntesten Künstler jener Zeit in Florenz gerufen, um den Palast in Via Ginori zu dekorieren und renovieren. Alessandro Gherardini und Giuseppe Nicola Nasini, berühmte und begehrte Maler, wurden beauftragt die wunderschönen Ballsäle mit Fresken zu bemalen. Giovan Battista Ciceri's unvergleichliche Kunst als Stuckateur und Dekorateur ist in allen Etagen des Palastes zu sehen: erstaunliche Gurtgesimse und wunderbare Supraporte erinnern uns heute an den außerordentlichen Wert der Stuckwerke. Giovanni Baratta wurden die große Statue von Diana, die noch heute die Besucher im Hof des fünfzehnten Jahrhunderts begrüßt, und die reizende Statue des Hercules, an der Treppe des Palastes, in Auftrag gegeben.

Zum Abschluss aller Werke, brachte die Familie Del Chiaro das Familienwappen an der Fassade an, drei rote und hellblaue Halbmonde auf silbernen Feld.

Am Abend des 27. Mai 1645, am Ender der Hochzeitsfeier, führte Leon Battista Del Chiaro seine Frau Maria Ugolini in den luxuriösen Palast, und wir können uns die Überraschung und Aufregung vorstellen, die die Braut bei dem Besuch der herrlichen Salons und prunkvollen Zimmern ihrer neuen Heimat begleitet haben müssen.

Ironischerweise, laut einer Nachschrift auf einem Stammbaum der Familie, war es genau diese 'Adelige Dame und von satisfatione' Maria Ugolini, die die Familie zum wirtschaftlichen Ruin führte. Sie zwang ihren Mann zu einem Lebensstandard, weit über seinen finanziellen Möglichkeiten: Feiern und Tänze, Kleider und luxuriöse Dekorationen, Verschwendungen und Launen. Sie hatten keine Kinder und Möbel und Gemälde wurden verkauft, um diese launenhafte Dame im Luxus zu unterhalten. Nach dem Tod des letzten Bruder der Familie Del Chiaro, Pier Giovanni, im Jahre 1664, wurde der Palast, nun ohne Möbel, Gemälde und wertvoller Gegenstände, an Neri Tolomei verkauft, der schon seit langem zum Kauf bereit war. Die Familie Del Chiaro war ausgestorben und mit ihr, vielleicht, eine Zeit in der die Kunst und die Pracht souverän waren.

Auch die Tolomei waren eine wohlhabende Kaufmannsfamilie, so reich dass sie sich bereits Ende des vierzehnten Jahrhunderts, ein elegantes Grab in der schönen Kirche Santo Stefano al Ponte bauen liessen. Im Herzen von Florenz, wo mann den Handel der Seide trieb. Die bekannteste Figur ist Guccio Tolomei, aber noch berühmter ist sein Sohn Piero, wegen eines 'pikanten' Abenteuers wie in den Chroniken der Zeit berichtet wird. Piero Tolomei wurde mit einer heiklen politischen Mission beauftragt. Aber er vernachlässigte seine Pflicht um seine Zeit lieber mit einem… 'schönen Mädchen' zu verbringen. Aber nach dieser Episode im Stil des Boccaccio, steigt das Familienvermögen wieder, zusammen mit seinem Reichtum. Die Medici beschützen sie und, auf dem Gipfel ihres Wohlstands, im Jahre 1664, kaufen sie den Palast in Via Ginori, für die ziemlich geringe Summe von 425 Scudi. Ein Palast der restauriert werden muss, gewiss, aber der wirklich wenig bezahlt wurde, wenn mann bedenkt dass zwei Jahre später die Adelige Margherita Frescobaldi, Braut von Neri Tolomei, eine Mitgift von 3000 Scudi bringt. Auch diese Ehe ist ein Zeichen der Macht der Familie Tolomei. Sie restaurieren und verschönern den Palast noch weiter, vor allem die Zimmer und die intimsten Salons, bis zum Aussehen dass wir heute bewundern können.

Das achtzehnte Jahrhundert ist für die Familie Tolomei noch ein Ja-hrhundert des Reichtums und der Ehren und im Jahr 1823 heiratet ein anderer Neri Tolomei die Prinzessin Luisa Corsini, Tochter des Prinz Tommaso. Aber nach vielen Erfolgen, der Niedergang: 1850 wird der Palast an den Marchese Giovanni Garzoni Venturi verkauft und unmittelbar danach stirbt die Familie Tolomei aus.